Stand 2016: Eine neue Führungsriege konnte in der Versammlung trotz langer Debatte und vielen Gesprächen nicht gefunden werden. Im Herbst will man einen neuen Versuch starten. Bis dahin ruhen die Vereinsaktivitäten.

Vorstandschaft

Es wurde ein Team von drei gleichberechtigten Vorsitzenden gewählt:
Anneliese Friedl, Margit Raß und Margarethe Rester
Schatzmeisterin: Monika Haunersdorfer
Schriftführerin: Gabi Raß und Edeltraud Legl

Chronik

Am 3. Mai 1981 gründeten 46 Frauen aus der ehemaligen Gemeinde den Katholischen Frauenbund mit der ersten Vorstandschaft:
1. Vorsitzende: Raß, Theresia
Stellvertreterin: Schanderl, Anni
Kassiererin: Heinrich, Maria
Schriftführerin: Huger, Sofie
Beisitzerinnen: Bossle Marianne, Breitschaft Anna, Kaiser Jule, Schmid Theresia

Theresia Raß führte den Verein 10 Jahre lang. Nach ihr übernimmt Anna Breitschaft aus Kreith das Amt. Der Verein setzt sich von Anfang an als Hauptziele die Mitarbeit in der Pfarrgemeinde bei kirchlichen und gesellschaftlichen Anlässen, die Kontaktpflege der einheimischen Frauen untereinander sowie zu den Vereinen im Dorf und zu auswärtigen FB-Vereinen.

Die Aktivitäten in der Folge sind zahlreich und vielgestaltig und gehen über die rein religiöse Thematik weit hinaus. Natürlich gestaltet der Verein kirchliche Feste, Andachten und Gottesdienste mit, hält Einkehrtage, bietet aber auch Vorträge zur Gesundheit, Haushalt, Brauchtum, Garten u.ä. lädt zu Bastelabenden mit Palm- oder Kräuterbuschbinden, Herstellen von gefälligen Tischdekorationen, Oster- und Weihnachtsschmuck ein und organisiert Kochkurse, Theaterbesuche und Ausflüge.

Ein wöchentliches Fitnessprogramm mit Radtouren und Gymnastikstunden stärkt nicht nur Kraft und Ausdauer sondern ebenso die Gemeinschaft wie die gemütlichen Kaffeenachmittage und Frauenfrühstücke. Jedes Jahr spendet der Frauenbund einen Teil seiner Einnahmen an gemeinnützige Errichtungen.

25 Jahre Frauenbund

Der Katholische Frauenbund Pittersberg ist 25 Jahre „jung“. Das Jubiläum wurde am 20. Mai 2006 im Nikolausheim mit Prominenz des Bistums, der Politik sowie aus der Pfarrei würdig und harmonisch gefeiert, genauso toll, wie sich die heute 126 Mitglieder starke Gemeinschaft ins Vereins- und Dorfleben das ganze Jahr über einfügt.
Der hiesige Frauenbund ist am Pittersberg im Hinblick auf die Aktivität, insbesondere auch im kirchlichen Leben, insgesamt einer der Motoren, der immer wieder Impulse gibt und Ideen einbringt, so im Grunde alle Gastredner, die den Damen um das heutige, gut abgestimmte Vorstandstrio Anneliese Friedl, Margit Raß sowie Anna Schanderl die Ehre gaben.
Mit genau 44 Frauen sei der Frauenbund am 3.Mai 1981 auf Initiative des damaligen Pittersberger Pfarrers, Dir. Willibald Würth, gegründet worden.